Neue Expertin für die Wundversorgung

·

Seit kurzem verfügt die K&S Seniorenresidenz Hamburg-Harburger Sand mit Susanne Gehlsen-Lorenzen über eine speziell ausgebildete Wundexpertin. Chronische Wunden bringen oft Schmerzen und Einschränkungen mit sich und vermindern die Lebensqualität des Betroffenen. Gerade im Alter, wenn die Haut empfindlicher wird, ist eine angemessene Versorgung unerlässlich. „Besonders unsere bettlägerigen Bewohner haben beispielsweise ein erhöhtes Risiko einen Dekubitus, das heißt ein Druckgeschwür, zu bekommen – hier ist sowohl die präventive als auch die akute Arbeit eines Wundexperten unverzichtbar“ hebt Residenzleiterin Ines Theis die Wichtigkeit eines speziell für diese Zwecke ausgebildeten Kollegen hervor. Ein Wundexperte oder auch Wundmanager kann durch individuelle Behandlung chronischen Wunden vorbeugen und durch eine optimierte Versorgung die Lebensqualität des Betroffenen deutlich verbessern.

Die Weiterbildung fand als siebentägige Inhouse-Schulung der K&S Gruppe in der unternehmenseigenen Akademie im sächsischen Großtreben statt. In Kooperation mit dem TÜV Rheinland wurde den Teilnehmern das anerkannte Weiterbildungskonzept der ICW (Initiative Chronischer Wunden e.V.) vermittelt.